Über 3000 Klicks im ersten halben Jahr

"WiR in Rödinghausen" ...und im Internet


Web-Designerin Gabi Wohde erläutert Friedhold Metkemeyer und Ingo Tschaschnig (von links) Erfahrungen und Ergebnisse nach sechs Monaten „wir-in-roedinghausen.de“

Ein erfolgreiches erstes halbes Jahr für „www.wir-in-roedinghausen.de“ konnte Web-Designerin Gabi Wohde resümieren, als sie Ingo Tschaschnig (Vorsitzender der Wählergemeinschaft „Wir in Rödinghausen“) und Friedhold Metkemeyer (WiR-Fraktionsvorsitzender) über Details des Internet-Auftritts der Wählergemeinschaft informierte.

„Seit dem 1. November sind wir online und die Resonanz hat uns positiv überrascht;“ zeigten sich Ingo Tschaschnig und Friedhold Metkemeyer sehr zufrieden.

So haben sich in den letzten 25 Wochen deutlich mehr als 3000 „User“ auf den leuchtend orangefarbenen Seiten über die Ende Oktober 2006 gegründete neue (kommunal)politische Kraft in Rödinghausen informiert und sich von ihr informieren lassen.

Dabei ist es für WiR nicht nur selbstverständlich, dass die Satzung der Wählergemeinschaft wie auch die Geschäftsordnung der WiR-Fraktion dort öffentlich für jedermann zugänglich sind, auch die Mitglieder des Vorstandes und der Fraktion signalisieren mit der Angabe ihrer Telefonnummern und E-Mail-Adressen, dass sie jederzeit für die Anliegen und Sorgen der Rödinghauser Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung stehen.

Von der Startseite führt jeweils nur ein Mausklick zu „Notizen aus dem Rat“, die die Arbeit der siebenköpfigen Ratsfraktion begleiten, zum unlängst eingerichteten Diskussionsforum „Klartext“ oder zur Volksinitiative „Mehr Demokratie beim Wählen“.

„Aktuelles“ und „Termine“ gehören natürlich ebenso dazu. Nicht zuletzt können sich alle Interessierten per E-Mail direkt an „WiR“, d.h. die Wählergemeinschaft und die Ratsfraktion wenden.