Neue Sachkundige Bürger verstärken WiR-Fraktion

"Wir in Rödinghausen": Gut gerüstet in die Haushaltsdebatte



"Vier-plus-Zwei" und der Gemeindehaushalt(sentwurf) 2007: Gundula Priebe, Ingo Tschaschnig, Hansjürgen Schnücke, Torben Schulz, Friedhold Metkemeyer und Dirk von Grabe (von links).

Am letzten Dienstag konnten die Mitglieder der Ratsfraktion „Wir in Rödinghausen“ den Kämmerer, Dietmar Bergmann, der ihrer Einladung zur Diskussion über den vorliegenden Haushaltsentwurf 2007 gefolgt war, mit ihren Fragen 'bombardieren’. Und, erstmals verstärkt durch die beiden Sachkundigen Bürger Torben Schulz (Ausschuss für Feuerwehrangelegenheiten) und Dr. Ingo Tschaschnig (Ausschuss für Liegenschaften und Touristik), nahmen sie die Gelegenheit ausgiebig wahr.

Der 26-jährige Torben Schulz (Steuerfachangestellter und seit letztem Sommer diplomierter Wirtschaftsjurist(FH)) und Dr. Ingo Tschaschnig, (55), in Rödinghausen niedergelassener Rechtsanwalt mit wirtschaftrechtlicher Ausrichtung stellen „eine wichtige Verstärkung für unsere Fraktion dar, insbesondere jetzt bei den Beratungen zum Etatentwurf 2007“, stellte WiR-Fraktionssprecher Friedhold Metkemeyer fest.

Zahlreiche Fragen an den Gemeindekämmerer betrafen einzelne im Haushaltsentwurf vorgesehene Positionen und Projekte und deren Finanzierung und Realisierbarkeit, andere wiederum hatten die Zuverlässigkeit der zugrundegelegten Basisdaten – nicht zuletzt die prognostizierte Entwicklung der Einnahmen - und der darauf aufbauenden Möglichkeiten und Grenzen für die Zukunft der Gemeinde Rödinghausen und ihrer weiteren stabilen Entwicklung zum Gegenstand.

Auch im Zusammenhang mit in dem Prüfungsbericht der Gemeindeprüfungsanstalt angesprochenen Themenbereichen gab es Informationsbedarf.

Spezielle haushaltstechnische Verfahrensfragen, zum Beispiel bei der Aufstellung des Haushaltsentwurfes, wurden ebenfalls angesprochen.

Kämmerer Bergmann gab kompetent und umfassend Auskunft; und dort, wo die Beantwortung der Fragen Detailkenntnisse anderer Fachbereiche voraussetzte, sagte er zu nachzufragen und die Fraktion entsprechend zu informieren.

Abschließend bedankte sich Fraktionssprecher Friedhold Metkemeyer beim Kämmerer für die angeregte Diskussion und die eingehende Informierung der Fraktionsmitglieder.

„WiR geht gut gerüstet in die Haushaltsdebatte in der zweiten Aprilhälfte!", beschloss Metkemeyer die außerordentliche Fraktionssitzung.